hagnaven background

So verlängerst Du die Laufzeit Deines Akkus

Verlängere die Laufzeit Deines Akkus

Dein Smartphone Akku schafft es nicht einmal mehr über die magische 24h Grenze und gibt mitten am Tag aus? Dann solltest Du diese Punkte beachten, um das Beste aus Deinem Akku zu holen! Unsere Tipps sorgen aber nicht nur dafür, dass Dein Akku über den Tag hinweg länger durchhält, sondern sind zudem gut um den Akku zu schonen und ihn damit noch langlebiger zu machen.

1. Verringere die Helligkeit
Einer der größten Stromfresser ist das Display. Regle daher die Helligkeit auf das Minimum herunter und erhöhe sie nur wenn sie wirklich benötigt wird. Denn auch die adaptive Einstellung der Helligkeitsregelung kann den Akku schwächen. Besitzt Dein Handy einen OLED Display, so ist es zudem hilfreich nur dunkle Hintergründe zu verwenden, da bei der Darstellung eines schwarzen Bereichs die Dioden nicht aktiviert sind. Reicht dir das nicht aus, dann verkürze zusätzlich noch die Zeit bis Dein Smartphone in den Ruhezustand wechselt.

2. Hintergrund Apps ausschalten
Einer der gängigsten Tricks, um die Akkuleistung zu verlängern ist das Ausschalten der Apps, die im Hintergrund dauerhaft laufen. Viele Smartphones informieren den Nutzer mittlerweile über die kleinen Stromfresser, doch ein Blick in die Berechtigungen der Apps lohnt sich. Denn durch die Einschränkung oder gar der Unterdrückung der Hintergrundnutzung lassen sich sofort spürbare Unterschiede in der Akkulaufzeit feststellen.

3. Mobile Daten und WLAN deaktivieren
Gerade wenn sich der Akku dem Ende zuneigt, kann es helfen sich bei der Nutzung von WLAN und insbesondere von UMTS und LTE etwas einzugrenzen. Denn die Datenübertragung verschlingt, gerade in abgelegeneren Gebieten, sehr viel Energie. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte kann sein Smartphone aber auch gleich in den Flugmodus versetzen.

4. Synchronisationen unterdrücken
Natürlich ist die automatische Synchronisation von Apps, dem Kalender, den eigenen Kontakten oder anderen Daten eine feine Sache. Allerdings geht an dieser Stelle gerne der eine oder andere Prozent bei der Akkuanzeige verloren. Gerade bei der Aktualisierung von Apps kannst Du daher richtig Akku sparen, in dem Du die automatische Synchronisierung deaktivierst.

5. Stromsparmodi nutzen
Sinkt der Akkustand unter die 15 Prozent Marke und weder Power Bank noch Ladekabel sind in Sicht, sollten drastischere Schritte ergriffen werden. Spezielle Energiesparmodi können automatisch aktiviert werden, wenn der Akkustand unter ein bestimmtes Niveau fällt. Dabei werden unterschiedliche Maßnahmen ergriffen, die den Stromverbrauch eingrenzen und somit eine längere Laufzeit ermöglichen. Allerdings wird dadurch auch die Nutzungsmöglichkeit vieler Funktionen eingeschränkt. Prüfe daher, ob sich die automatische Version des Energiesparens für Dich lohnt oder ob eine manuelle Anpassung der Verbraucher für Dich sinnvoll ist.

Mit diesen Tipps sollte Dein Akku noch ein wenig länger halten. Falls Dir das aber nicht ausreicht, dann ist es vielleicht an der Zeit für einen neuen Akku. Eine große Auswahl an Akkus für den Austausch Deiner alten Batterie findest Du bei uns im Shop.

Hagnaven